Blog zu Essen und Trinken - Tipps vom Chefkoch - Kostenlose Rezepte Essen und Trinken wie beim Chefkoch

Einfach lecker - GLAS-FUTTER.DE -
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Champagner

Kostenlose Rezepte Essen und Trinken wie beim Chefkoch
Herausgegeben von in Allgemein ·
Tags: Champagner;Schaumwein;
Liebe Freunde des gepflegten Alkohols,

Champagner, das berühmteste alkoholische Getränk mit einem excellenten Ruf von "höchster Qualität, belebend und erotisierend, teuer, aber das Geld wert,..." Kein anderes Getränk kommt auch nur annähernd an dieses Image. Der Grund ist zum einen die tatsächlich meist hohe Qualität, zum anderen aber auch die fast schon geniale Imagepflege der großen Champagnerhäuser. Denn letztendlich ist Champagner auch "nur" ein Schaumwein. Champagner besteht ausschließlich aus Trauben, die aus dem Gebiet der Champagne stammen. Es werden meist die Rebsorten Pinot Noir (rot), Pinot Meunier (rot) und Chardonnay (weiß) verwendet (bis auf die sortenreinen Chardonnay-Cuvées - Blanc de Blancs), deren Mischungsverhältnis den Charakter des Champagners bestimmt (Blanc de Noirs - weißer Wein aus roten Trauben).

Foto Klaus Rupp

Die Regeln für die Champagnerherstellung sind streng, u.a. obligatorische Handlese, sofortige Pressung, Ertragsbeschränkung, Mindestlagerzeit auf der Hefe und Flaschengärung. Zuerst wird aus dem Most durch alkoholische Gärung ein Grundwein (meist eine Assemblage verschiedener Jahrgänge, um immer denselben Geschmack zu produzieren - Ausnahme: Jahrgangschampagner). Für die zweite Gärung ("méthode champenoise") mittels Hefe und Zucker werden die Flaschen mit Kronkorken verschlossen. Es kann sich die feine Perlage bilden. Es entsteht aber während der Lagerung auch ein Depot (Bodensatz), das nach einem 21 - tägigen Rüttelvorgang mittels Eisbad entfernt wird. Die fehlende Flüssigkeit wird durch die Dosage aufgefüllt. Mit ihr wird die Geschmacksrichtung festgelegt von extrem trocken (Ultra Brut, Extra Brut) bis fast süßlich (Demi Sec).

Champagner wird in 14 erschiedenen Flaschengrößen vertrieben, angefangen bei 0,2 l (Piccolo), über 0,75 l (1/1, Imperial), 3 l (Jeroboam) bis zu 30 l (Midas). Das geschmacklich beste Ergebnis wird i.d.R. in der 1,5 l Magnumflasche erzielt. Auch wenn die Bezeichnung "méthode champenoise" nur Champagner vorbehalten ist, so werden doch nach demselben (oder ähnlichen) Verfahren z.T. sehr hochwertige Schaumweine produziert: in Deutschland als Winzersekt, in Frankreich als Crémant, in Spanien als Cava und in Italien als Spumante Metodo Classico. Der Qualitätsunterschied zu Champagnersorten ist häufig gering bzw. gar nicht vorhanden (abgesehen von einigen wenigen Spitzen-Champagnern).

Probiert euch einfach mal durch! Es macht viel Spaß und belebt die Sinne!
Euer Norbert





Zurück zum Seiteninhalt