Blog zu Essen und Trinken - Tipps vom Chefkoch - Kostenlose Rezepte Essen und Trinken wie beim Chefkoch

Einfach lecker - GLAS-FUTTER.DE -
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Tomate - welche Sorten gibt es?

Kostenlose Rezepte Essen und Trinken wie beim Chefkoch
Liebe Glasfutterer,
eine unserer beliebtesten Gemüsesorten ist die Tomate. Sie ist sehr kalorienarm, nährstoffreich und außerordentlich gesund. In Deutschland liegt der pro Kopf-Verbrauch an frischenTomaten bei ca. 8 kg p.a., in Italien bei 31 kg und in Griechenland bei 61 kg. Hinzu kommt noch die riesige Menge an verarbeiteten Tomaten. Weltweit gibt es ca. 3.000 gewerbliche und ca. 10.000 hobbymäßige Züchtungen. Die wichtigsten Tomatensorten sind:


Foto Klaus Rupp

Stabtomaten  Es sind die ertragsstärksten Sorten mit ca. 70 % Marktanteil,
leider bei uns sehr häufig mit wässrigem Geschmack aufgrund der unreifen
Ernte mit anschließender Nachreifung auf dem Transport. Ferner wird aus
Verkaufsgründen oft größerer Wert auf die Haltbarkeit zu Lasten des
Geschmacks gelegt.
Strauchtomaten  (häufig privat gezüchtet aufgrund des geringen Platzbedarfs)
Salattomaten  (oft gelb oder rot)
Cocktailtomaten  (sehr aromatisch)
Cherry-Tomaten  (kleine Früchte in gelb oder orange, z.T. sehr süß)
Roma-Tomaten  (längliche Eiertomaten)
Fleischtomaten  (Ochsenherz, Weiße Schönheit)
Paprikatomaten  (ähnlich wie Cocktailtomaten)
Rispentomaten  (vollständige Reifung an der Rispe)
Grüne Tomaten  (behalten auch nach der Reifung ihre grüne Farbe)

Ihr solltet Tomaten nicht im Kühlschrank, sondern trocken bei ca. 12-16° C
lagern. Und bitte nicht zusammen mit anderem Obst oder Gemüse, da Tomaten das Reifegas Ethylen aussondern. Tomaten bleiben etwa 5 Tage frisch. Bis dahin solltet ihr sie gegessen oder verarbeitet haben: zu Tomatensauce bzw.Tomatensugo gekocht oder aber im Backofen bzw. Dörrofen getrocknet. Man könnte feste Früchte auch einfrieren. Nach dem Auftauen werden sie aber matschig. Unreife (noch grüne) Tomaten sollten nicht gegessen werden. Sie enthalten das toxische Solanin, das aber während des Reifeprozesses abgebaut wird. Geht einfach mal über den Markt oder durch eine gut sortierte Gemüseabteilung. Ihr werdet über die geschmackliche Vielfalt der Tomaten staunen!

Viel Spaß dabei!
Euer Norbert




Zurück zum Seiteninhalt