Blog zu Essen und Trinken - Tipps vom Chefkoch - Kochen - Rezepte, Essen und Trinken wie beim Chefkoch

GLAS-FUTTER.DE & HEIMATHÄPPCHEN.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Weinprobe für Fortgeschrittene

Kochen - Rezepte, Essen und Trinken wie beim Chefkoch
Veröffentlicht von in Wein · 13 Februar 2017
Tags: Weinprobe;Fortgeshrittene;Jahrgangsvergleich;
Weinprobe für Fortgeschrittene

In unserem heutigen Blog wollen wir euch vertikale Weinproben vorstellen,
also Weinproben für Fortgeschrittene. Dabei werden i.d.R. Weine verschiedener Jahrgänge miteinander verglichen. Das kann ausgesprochen spannend sein! Sucht euch einen bestimmten Wein eures Lieblingsweingutes aus und vergleicht die verschiedenen Jahrgänge. Ihr werdet z.T. enorme Unterschiede erschmecken. Dabei sind das Wetter und die Kunst des Kellermeisters die entscheidenden Faktoren. Folgendes ist aber wichtig: bitte keine Massenweine vom Discounter, da diese meist so gemischt („Cuvée, Verschnitt“) werden, dass sie jedes  Jahr gleich schmecken (das ist so „im Sinne des Verbrauchers“ gewollt,  funktioniert so z.B. auch bei vielen Whisk(e)ys, Cognacs und Schaumweinen). Macht  aber natürlich einen Jahrgangsvergleich sinnlos.


Foto Klaus Rupp

In nur beschränktem Maße eignen sich frische Weißweine wie z.B. die meisten Rieslinge (bestenfalls 3 - 4 Jahrgänge vergleichbar). Etwas umfangreicher ist dies z.B. bei Grauburgunder oder Chardonnay möglich. Viele, auch ältere  Jahrgänge könnt ihr bei edelsüßen Weinen miteinander vergleichen. Häufig werden jedoch qualitativ gute Rotweine der verschiedensten Jahrgänge verkostet. Dabei werdet ihr auch bei Weinen, die aus mehr als einer Rebsorte bestehen (Cuvée), z.T. beträchtliche Unterschiede herausschmecken. Die Schwierigkeit für eine spontane Weinprobe mit Freunden liegt abe in der Verfügbarkeit. Außer für viel Geld ist es schwer, an verschiedene Jahrgänge eines bestimmten Weines zu kommen. Am leichtesten ist dies häufig beim Winzer selbst möglich. Ansonsten ist dies einer der Anreize für Weinsammler. Sie kaufen jedes Jahr ein paar Flaschen von einem ihrer Lieblingsweine. Zum einen kann man den Reifeprozess des Weines gut verfolgen, aber eben auch spannende, einmalige Weinproben veranstalten. Aber das setzt natürlich ein paar Jahre des Sammelns voraus und natürlich viel Selbstdisziplin, diese leckeren Weine auch über Jahre zu lagern.

Viel Vergnügen bei euren Weinproben!
Euer Norbert
     




Zurück zum Seiteninhalt