Blog zu Essen und Trinken - Tipps vom Chefkoch - Rezepte - einfach, schnell und lecker. Chefkoch Norbert kocht.

GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Glutamat...was ist das?

Rezepte - einfach, schnell und lecker. Chefkoch Norbert kocht.
Veröffentlicht von in Allgemein · 28 Oktober 2019
Tags: Parmesankaese;Glutamat;Naturprodukt;Pflanzeneiweiss:
Glutamat...das sollte man darüber wissen
Liebe Freunde des natürlichen Geschmacks,

warum auch immer, aktuell ist (mal wieder) eine Diskussion um die Verwendung von Glutamat entbrannt. Das den Speisen zugefügte Glutamat ist ein Naturprodukt aus Pflanzeneiweiß, das auch in Fleisch, Fisch, Gemüse, Käse und Milch enthalten ist. Es ist verantwortlich für die fünfte Geschmacks-richtung Umami (japan. Wort für leckeres und würziges Aroma) neben süß, sauer, salzig und bitter. Obwohl Glutamat kaum Eigengeschmack entwickelt, entfaltet es seine volle Wirkung als Zugabe in Lebensmitteln (Tütensuppen, Gemüsebrühe, Chips, Wurst,...) Es wird daher bei uns seit ca. 40 Jahren von der Lebensmittelindustrie verwendet (E 620 bis E 625), bei Bioherstellern unter der Bezeichnung Hefeextrakt (schwächer konzentriertes Glutamat). Aufgrund des vielfältigen Einsatzes von Glutamat in Chinesischen Restaurants zeigte sich alsbald das sogen. "China - Restaurant - Syndrom", eine allergische Lebensmittelreaktion mit Kopfschmerzen, Herzrasen, Schweißausbrüchen,...etc. Beim Kochen mit qualitativ guten Produkten ist m.E. die Verwendung von Glutamat in Form von Aromaten und Brühen nicht sinnvoll, zumal der typische Glutamat - Eigengeschmack stets präsent ist. Ihr könnt aber z.B. mit frisch geriebenem Parmesankäse eure Gerichte würzen.

Probierts einfach mal aus! Es schmeckt überraschend gut!
Euer Norbert  

Parmesanlutscher
Foto: Klaus Rupp



Zurück zum Seiteninhalt