Garnelen in Windeln - Partyfood - Fingerfood - to go food Essen aus dem Glas

SEXYGLASFUTTER.DE & GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Garnelen in Windeln

Einkaufsliste:
  • Riesengarnelen, 8 – 12 Stück
  • Frühlingsrollen – Teigblätter, 8 – 12 Stück
  • Möhren, 2
  • Frühlingszwiebeln, 4
  • Ingwer, 1 kl. Stück
  • Korianderblätter
  • Limone, 1 Bio
  • Ei, 1 frisches Bio
  • Sesamöl
  • Sojasauce
  • Sonnenblumenöl, 1l

Vorbereitung:
  • Teigblätter ggf. auftauen,
  • Garnelen ggf. auftauen, Darm, Kopf und Schale bis ca. 1 cm vor den Schwanz entfernen, waschen und mit Küchenkrepp trocknen, mit etwas Limonensaft und Sesamöl beträufeln,
  • Frühlingszwiebeln in kleine Röllchen schneiden,
  • Limonenschale klein hacken, Saft auspressen,
  • Korianderblättchen klein hacken,
  • Ingwer mit einem Löffel schälen und fein reiben,
  • Frühlingszwiebeln, Limonenschale, Ingwer und Koriander miteinander vermischen,
  • Eiweiß von Eigelb trennen, Eiweiß verquirlen,
  • Möhren in feine Stifte schneiden,
  • Öl ( ca. ¾ l ) in einem kleinen, aber hohen Topf auf ca. 160°C erhitzen ( d.h. an einem eingetauchten Holzlöffel steigen Bläschen auf),
  • Möhrenstifte ca. 2 min. darin frittieren, auf Küchenkrepp abtropfen lassen,

Zubereitung:
  • jeweils 1 Teigblatt auf das bemehlte Schneidebrett legen und diagonal zu einem Dreieck einschlagen,
  • mit Eiweiß einpinseln,
  • zentral die Möhrenstifte mit der Lauchzwiebelmischung platzieren,
  • eine Garnele darauf legen und in das Teigblatt einwickeln (das untere Dreieckende einschlagen, dann die beiden äußeren Ecken umschlagen, das Schwanzende bleibt frei),
  • die Garnelen einzeln ca. 3 – 4 min. frittieren,
  • auf Küchenkrepp abtropfen lassen,
  • in flachen Gläsern mit Limonen – Dill – Dip servieren (siehe Rezept)

Tipps:
  • Ihr könnt TK oder vorgegarte große Garnelen verwenden. Wichtig ist die Qualität: entweder Wildfang oder Bio – Aquakultur aus Meerwasserbecken (so könnt ihr sicher sein, keine Antibiotika als preiswerte Zugabe mitzuessen...). Bei diesem Gericht sollte das Schwanzende bei den Garnelen noch vorhanden sein.
  • Die nicht verwendeten Teigblätter bitte stets mit Folie abdecken, damit sie nicht austrocknen. Ein erneutes Einfrieren ist möglich.
  • Als Frittieröl eignet sich auch Rapsöl.
  • Statt der Gemüseeinlage könnt ihr  die Garnelen auch in Parmaschinken / San Daniele Schinken einwickeln.

Dazu schmeckt:
mit frischem Baguette schmeckt ein eiskalter Blanc de Noir dazu

Zurück zum Seiteninhalt