Döppekooche Rheinische Art | vom Chefkoch Norbert - Essen, Trinken und Genuss. Chefkoch Rezepte die jeder kochen kann.

GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Döppekooche Rheinische Art | vom Chefkoch Norbert

Rezepte > Heimathäppchen > Heimathäppchen Köln Düsseldorf und die Welt
Döppekooche Rheinische Art | vom Chefkoch Norbert

Einkaufsliste:
  • Kartoffeln, festkochend, 800 g
  • Zwiebeln, 3
  • Kalbsgehacktes, ca. 400 g
  • Eier, 3
  • Schmand, 1 Becher
  • Frischkäse, 200 g
  • Rapsöl, 1 EL
  • Majoran
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung:
  • Zwiebeln klein schneiden,
  • in einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen,
  • Kalbsgehacktes gut zerkrümeln und zusammen mit den Zwiebeln anbraten,
  • anschließend abkühlen lassen,
  • Kartoffeln schälen,
  • auf einer Reibe die Kartoffeln grob in ein Sieb reiben (ähnlich wie bei Röstis),
  • mit kaltem Wasser gut durchspülen und
  • anschließend die Kartoffelmasse gut ausdrücken,
  • in eine Schüssel geben und
  • die Eier zusammen mit dem Schmand und dem Frischkäse untermengen,
  • den Pfanneninhalt zufügen und alles gut vermischen,
  • mit frisch geriebener Muskatnuss, Majoran, Pfeffer und Salz kräftig abschmecken

Zubereitung:
  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen,
  • die Kartoffelmasse in eine feuerfeste Auflaufform füllen,
  • im Ofen ca. 100 min. backen,
  • die Oberfläche sollte goldbraun sein (ggf. zeitweise mit Alufolie abdecken),
  • binnen ca. 10 min. noch heiß servieren oder
  • im Ofen warmhalten

Tipps:
  • Döppekooche schmeckt auch aufgewärmt sehr gut.
  • Wer mag, kann ca. 10 min. vor Backende geriebenen Käse über die Kartoffelmasse streuen.
  • Statt einer Auflaufform eignet sich auch eine Bratreine.
  • Dazu schmeckt sehr gut z.B. kalter Spätburgunder von der Ahr.

Zurück zum Seiteninhalt