Heimathäppchen Kohlrouladen Rheinische Art - Rezepte - einfach, schnell und lecker. Chefkoch Norbert kocht.

GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Heimathäppchen Kohlrouladen Rheinische Art

Rezepte vom Chefkoch > Heimathäppchen > Heimathäppchen Köln Düsseldorf und die Welt
Heimathäppchen: Kohlrouladen Rheinische Art

Einkaufsliste:

  • Wirsing, 1 frischer Kohlkopf
  • Kalbsgehacktes, 600 g
  • geräucherter Schinken, 16 Scheiben
  • Paniermehl, 2 EL
  • Eier, 2
  • Schinkenspeck, gewürfelt, 100 g
  • Zwiebel, 1
  • Petersilie, 1/2 Bund
  • Gewürzgurken aus dem Glas, 8 St.
  • Gemüsebrühe, 500 ml
  • Sahne, 100 ml
  • Frischkäse, 3 EL
  • Speisestärke, 2 TL
  • Paprikamark, 2 EL
  • Senf, körnig, 2 EL
  • Dijon - Senf
  • Butterschmalz
  • gemahlener Kümmel
  • Majoran
  • Pfeffer
  • Salz

Vorbereitung:
  • vom Wirsingkopf 8 schöne, große Blätter abschneiden,
  • jeweils die dicken Mittelrippen flach abschneiden,
  • die Blätter ca. 3 min. in kochendem Salzwasser blanchieren,
  • mit kaltem Wasser abschrecken und auf Küchenkrepp trocknen,
  • Zwiebel, Gewürzgurken und Petersilie klein schneiden,
  • in einer beschichteten Pfanne den gewürfelten Schinkenspeck zusammen mit den Zwiebelstückchen anschwitzen und abkühlen,
  • in einer Schüssel Kalbsgehacktes mit den Eiern, dem Paniermehl, dem körnigen Senf, dem Paprikamark, den Gurkenstücken, der Petersilie (einen kleinen Rest für die Deko zurückbehalten) und der Zwiebel - Speck - Mischung gut miteinander verkneten,
  • mit gemahlenen Kümmel, Majoran, Pfeffer und Salz abschmecken

Zubereitung:
  • auf jeweils 1 Kohlblatt 2 Schinkenscheiben nebeneinander legen,
  • mit dem Dijonsenf dünn bestreichen,
  • die Hackfleischmasse darauf verteilen,
  • die Kohlblattränder etwas darüber schlagen und zu Rouladen wickeln,
  • in einem Bräter die Kohlrouladen in Butterschmalz kräftig dunkelbraun anbraten,
  • mit der Gemüsebrühe ablöschen,
  • Sahne und Frischkäse miteinander verrühren und zu den Kohlrouladen geben,
  • den Bräter mit geschlossenem Deckel im Backofen bei ca. 180°C gut  90 min. garen,
  • die Kohlrouladen rausnehmen und warm stellen,
  • die Speisestärke in 2 EL kaltem Wasser anrühren, dem Garsud zufügen und kurz aufkochen lassen,
  • mit dem Zauberstab alles gut pürieren,
  • die gewünschte Konsistenz durch Zufügen von Sahne oder Frischkäse erzielen,
  • mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken,
  • die Kohlrouladen (aufgeschnitten) mit viel Sauce anrichten,
  • mit der restlichen Petersilie bestreuen und heiß servieren

Tipps:
  • Statt Wirsing könnt ihr auch Weißkohl verwenden.
  • Das Kalbsgehackte könnt ihr auch durch Rinder -, Schweine - oder gemischtes Gehacktes ersetzen. Es schmeckt auch mit Lammgehacktem.
  • Bei Verwendung von Letzterem solltet ihr aber eher orientalisch würzen.
  • Als Beilage könnt ihr Kartoffelpüree (siehe unser Rezept) oder in Butter geschwenkte Drillinge servieren.
  • Es klingt abstrus, schmeckt aber tatsächlich: frische Tagliatelle passen sehr gut zu diesem Leckerchen...
  • Dann solltet ihr z.B. die Kohlrouladen mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen.

Wir trinken dazu:
  • gerne einen trockenen Spätburgunder von der Ahr.

Zurück zum Seiteninhalt