Gulasch Kölsche Art Heimathäppchen - Kochen - Rezepte, Essen und Trinken wie beim Chefkoch

GLAS-FUTTER.DE & HEIMATHÄPPCHEN.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Gulasch Kölsche Art Heimathäppchen

Rezepte vom Chefkoch > Heimathäppchen > Heimathäppchen Köln Düsseldorf und die Welt
Heimathäppchen Köln - Gulasch Kölsche Art

Einkaufsliste:
  • Rindfleisch aus der Unterschale, 1 kg
  • Schinkenspeck, gewürfelt, 100 g
  • Zwiebeln, 700 g
  • Knoblauch, 2 Zehen
  • Paprika, gelb, 2 St.
  • Möhren, 2 St.
  • Gewürzgurken, 4 kleine
  • Butterschmalz, 2 EL
  • Paprikamark, 3 EL
  • Tomatenmark, 2 EL
  • Rinderfond, 500 ml
  • Kölsch, 300 ml
  • Stärke, 2 EL
  • Mehl, 2 EL
  • Sauerrahm, 200 ml
  • Rosmarin, 1 Zweig
  • Thymian, 4 Zweige
  • Paprikapulver, edelsüß
  • Paprikapulver, geräuchert
  • Paprikapulver, scharf
  • Pfeffer
  • Salz

Vorbereitung:
  • Rindfleisch in mundgerechte Würfel schneiden,
  • auf Küchenkrepp trocknen und
  • mittels eines Siebes leicht mit Mehl bestäuben,
  • Zwiebeln, Gewürzgurken und Möhren klein schneiden,
  • Paprika putzen, schälen und in Streifen schneiden,
  • Rosmarin - und Thymianzweige zusammenbinden oder
  • in einen Teebeutel geben,
  • Stärke in 4 EL kaltem Wasser anrühren

Zubereitung:
  • in einem Bräter Butterschmalz erhitzen,
  • die Gulaschwürfel portionsweise kräftig rundum anbraten,
  • herausnehmen und anschließend jeweils warm stellen,
  • Schinkenwürfel und Zwiebeln im restlichen Fett anschwitzen,
  • Paprikamark, Tomatenmark, Möhren und Paprikastreifen zugeben,
  • ca. 2 min. mitrösten,
  • mit Kölsch ablöschen,
  • Rinderfond, Gulaschwürfel und die Kräuterzweige hinzufügen,
  • die Knoblauchzehen durch eine Presse drücken und hinzugeben,
  • im geschlossenen Bräter ca. 2 Std. bei mittlerer Temperatur schmoren,
  • die Kräuterzweige entfernen und
  • probieren, ob das Fleisch zart geworden ist,
  • ansonsten weiterschmoren,
  • die Stärke zusammen mit den Gewürzgurken zufügen und
  • kurz aufkochen lassen,
  • das Gulasch mit Salz, Pfeffer und den drei Paprikapulvern kräftig abschmecken,
  • mit einem Klecks Sauerrahm servieren

Tipps:
  • Als Beilage eignen sich Kartoffelpüree (siehe unser Rezept), Drillinge, frische Tagliatelle oder körniger Reis.
  • Je nach verwendetem Bier könnte die Sauce ggf. etwas bitter sein.
  • Ihr solltet dann mit etwas braunem Zucker gegensteuern.
  • Wir raten euch, kein fertig zugeschnittenes Gulaschfleisch zu kaufen.
  • Stattdessen nehmt ihr besser bestes Rindfleisch aus der Unterschale.
  • Dabei geht ihr sicher, auch gute Qualität zu erhalten.


Zurück zum Seiteninhalt