Barbecue Filet Eifeler Art | Heimathäppchen - Rezepte und Gesundheit. Kochtipps und Blog zu Essen und Genuss.

GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Barbecue Filet Eifeler Art | Heimathäppchen

Rezepte > Heimathäppchen > Heimathäppchen Köln Düsseldorf und die Welt
Heimathäppchen Eifel - Barbecue Filet

Einkaufsliste:
  • Schweinefilet, 500 g
  • Sahne, 50 ml
  • Cola, 100 ml
  • Bourbon, 2 cl
  • süßer Senf, 1 TL

Für die Marinade:
  • Rapsöl, 40 ml
  • Tomaten, getrocknet, 2 EL
  • Knoblauch, 1 Zehe
  • Zwiebel, 1 St.
  • brauner Zucker, 1 EL
  • Senf, 1 TL
  • Sojasauce, 1 TL
  • Zitronensaft, 1 TL
  • getrocknete Kräuter:
  • Oregano
  • Thymian
  • Basilikum
  • Rosmarin
  • Koriander
  • Chili
  • Lorbeer
  • Piment
  • Muskat
  • Wacholder
  • geräuchertes Paprikapulver
  • Paprikapulver, edelsüß
  • schwarzer Pfeffer
  • Rauchsalz
  • Meersalz

Vorbereitung:
  • Schweinefilet parieren (Silberhaut und Fett entfernen),
  • in mundgerechte Stücke schneiden (wie Gulasch),
  • Zwiebel klein schneiden,
  • Knoblauch in einer Presse zerdrücken,
  • getrocknete Tomaten sehr fein hacken,
  • in einer Schüssel das Rapsöl mit der 1/2 Zwiebel, Knoblauch, Tomaten, Senf, Sojasauce, Zitronensaft und braunem Zucker gut vermischen,
  • die getrockneten Kräuter (je ca. 1/2 TL) einrühren und
  • und mit Pfeffer, Rauchsalz und Meersalz abschmecken

Zubereitung:
  • die Filetstücke in die Schüssel geben, alles gut miteinander vermengen,
  • im Kühlschrank über Nacht aufbewahren, bis die Marinade gut eingezogen ist,
  • in einer beschichteten Pfanne die Fleischstücke bei mittlerer Temperatur ca. 8 min. rundum anbraten,
  • aus der Pfanne nehmen und warm stellen,
  • die restlichen Zwiebeln anschwitzen,
  • Bratensatz mit Cola und Bourbon ablöschen,
  • Sahne einrühren,
  • mit geräuchertem Paprikapulver, Rauchsalz und buntem Pfeffer abschmecken,
  • Fleischstücke zusammen mit der Sauce servieren

Tipps:
  • Statt in der Pfanne könnt ihr auch das marinierte Fleisch grillen. Je nach Grill empfiehlt es sich dann, größere Fleischstücke zu verwenden.
  • Die Zubereitung gelingt auch im Backofen. Dazu solltet ihr ein Backblech mit Backpapier auslegen. Bei 180°C Umluft ca. 15 min. backen. Dabei bitte die Fleischstücke mehrmals wenden.

Dazu schmeckt:
  • ein gekühlter Rubin Carnuntum aus Österreich.





Zurück zum Seiteninhalt