Heimathäppchen Kartoffelgratin vom Niederrhein - Rezepte - einfach, schnell und lecker. Chefkoch Norbert kocht.

GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Heimathäppchen Kartoffelgratin vom Niederrhein

Rezepte vom Chefkoch > Heimathäppchen > Heimathäppchen Köln Düsseldorf und die Welt
Heimathäppchen:   Kartoffelgratin vom Niederrhein

Einkaufsliste:
Kartoffeln, festkochend, 500 g
Zwiebeln, 1St.
Butter, 2 EL
Parmesan, 100 g
Gouda, gerieben, 50 g
Sahne, 250 ml
Weißwein, 50 ml
Muskatnuss
Pfeffer
Salz

Vorbereitung:
Kartoffeln kochen, abkühlen lassen und schälen,
Kartoffeln in ca. 4 mm dünne Scheiben schneiden,
Zwiebel klein schneiden,
Parmesankäse sehr fein reiben

Zubereitung:
in einem Topf 1 EL Butter erhitzen und
die Zwiebeln darin anschwitzen,
mit Weißwein ablöschen,
Sahne zufügen und leicht aufkochen lassen,
Parmesankäse einrühren und
bei reduzierter Hitze ständig rühren, bis sich der Käse aufgelöst hat,
mit frisch geriebener Muskatnuss, Pfeffer und Salz abschmecken,
eine feuerfeste Auflaufform mit der restlichen Butter einreiben,
die Kartoffelscheiben abwechselnd mit dem geriebenem Goudakäse
schichtweise hineinlegen,
mit der heißen Sahnemischung übergießen,
zum Schluß mit einer Lage Goudakäse bestreuen und
bei 180°C für ca. 30 min. in den Backofen geben

Tipps:
Statt Gouda könnt ihr auch andere würzige, geriebene Käsesorten verwenden.
Wer mag, nimmt statt Weißwein einen trockenen Wermut zum Ablöschen.
Besonders pikant wird das Gratin, wenn ihr Blauschimmelkäse verwendet (z.B. Gorgonzola, Roquefort,...).

Wir trinken dazu:
gerne einen Weißburgunder aus der Pfalz.  


Zurück zum Seiteninhalt