Senf - das sollte man wissen - Rezepte - einfach, schnell und lecker. Chefkoch Norbert kocht.

GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Senf - das sollte man wissen

Senf - "Gut zu wissen"

Senf ist ein viel verwendetes scharfes Gewürz, bestehendaus den Samenkörnern des Weißen (mild), Braunen und Schwarzen (scharf) Senfs. Verarbeitet kennen wir es hauptsächlich als Senfpulver oder Tafelsenf. Letzteren gibt es in den unterschiedlichsten Sorten als Mittelscharfen oder Scharfen Senf, als Süßen Senf (süddeutscher Weißwurstsenf, österreichischer Kremser Senf), als Körnigen Senf (Rotisseur Senf), als Dijon Senf, Amerikanischen und Englischen Senf und als Düsseldorfer Mostert. Prinzipiell handelt es sich um Pasten, die neben dem Senfmehl noch aus Essig, Salz, Wasser und Gewürzen bestehen, in Deutschland grundsätzlich ohne Konservierungsstoffe. Senf wirkt antibakteriell, hat aber vor allem eine appetitanregende und verdauungsfördernde Wirkung und wird daher auch gern zu schweren Speisen gegessen.  Außer Senf kennen wir als weitere scharfe Gewürze Chili, Pfeffer und Meerrettich. (Quelle: Wikipedia)
Zurück zum Seiteninhalt