Kuchen im Glas Backen - Expertentipps für perfektes backen im Glas - Partyfood - Fingerfood - to go food Essen aus dem Glas

SEXYGLASFUTTER.DE & GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Kuchen im Glas Backen - Expertentipps für perfektes backen im Glas

Kochtipps und Expertentipps > Kochtipps vom Chefkoch 31-45
Kuchen Kochtipp
Foto Klaus Rupp  - Chefkoch Norbert Fricke

Kuchen im Glas backen - Expertentipps vom Chefkonditor
Alles ganz einfach! Dazu braucht ihr kein Chefbäcker oder Chefkoch zu sein. Die richtigen Gläser. Ihr kennt sie bereits von unseren Rezepten. Hitzebeständig und mit Wänden, die sich nach oben erweitern, sogenannte Sturzgläser. Soll das Küchlein länger aufbewahrt werden, müssen diese mit einem Glasdeckel samt Gummiring verschließbar sein. Vor dem Einfüllen des Teigs die Gläser gut einfetten mit (flüssiger) Butter bzw. neutralem Öl (z.B. Rapsöl), ggf. zusätzlich mit gemahlenen Mandeln oder Nüssen, Kokosflocken oder Paniermehl ausstreuen. Den Teig vorsichtig einfüllen. Gut geeignet sind Einweg-Spritzbeutel. Achtung: der Teig geht im Ofen noch auf. Daher nicht bis zum Glasrand füllen, sondern mind. 1 cm darunter bleiben. Der Kuchen ist nach 20 – 30 min. fertig gebacken. Bitte mit einer Stricknadel testen (einen Luxusbackofen mit Feuchtigkeitserkennung könnt ihr euch sparen, trinkt lieber mit euren Freunden gute Weine). Soll der Kuchen nicht in den kommenden Tagen gegessen werden, das Glas  nur zu 60 % mit Teig füllen. Es kann sich ansonsten kein Vakuum bilden (analog dem guten alten „Einwecken“ (fragt die Oma!). Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, bitte sofort mit dem Glasdeckel  (incl. Gummiring) verschließen und abkühlen. Der Kuchen ist jetzt kühl  und trocken für mehrere Wochen haltbar.

Rezepte zum Kochtipp
Zurück zum Seiteninhalt