Riesengarnelen im Tempurateig - Partyfood - Fingerfood - to go food Essen aus dem Glas

SEXYGLASFUTTER.DE & GLAS-FUTTER.DE
Direkt zum Seiteninhalt

Riesengarnelen im Tempurateig

Rezept Riesengarnelen im Tempurateig
Einkaufsliste:
Riesengarnelen ( TK – Ware, ca. 8 Stück )
Mehl
Speisestärke
Eiswasser
Parmesankäse, 1 kleines Stück
Sonnenblumenöl / Rapsöl
Pfeffer
Salz

Vorbereitung:
  • die Riesengarnelen im Kühlschrank auftauen
  • den Darm (schwarzer Strich an der Oberseite) und evtl. die Schalen entfernen
  • gut waschen und mit Küchenkrepp trocknen
  • den Tempurateig in einer Schüssel mischen:
  • Weizenmehl,  100 g
  • Speisestärke, 100 g
  • Backpulver, 1 Tüte
  • Ei, 1
  • eiskalter Sprudel, ca. 250 ml
  • Frittieröl, 1 l (Sesamöl, Rapsöl,...)
  • mit Eiswasser vermischen, so das ein Teig mit halbflüssiger Konsistenz entsteht.
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

Zubereitung:
  • die Garnelen in den Tempurateig tauchen und leicht abgetropfen
  • im heißen Öl ca. 3 – 4 min. frittieren ( bei ca. 160° C )
  • auf Küchenkrepp abtropfen lassen
  • auf einem Bambusspieß im Glas servieren

Tipps:
  • Der Tempurateig sollte beim Frittieren nicht braun werden, sondern hell bleiben.
  • Das Frittieröl muß heiß sein, darf aber nicht qualmen (Holzlöffel reinhalten, es müssen Bläschen aufsteigen).
  • Statt des Eiswassers kann nach „kölscher Art“ auch eisgekühltes Kölschbier genommen werden.
  • In den Tempurateig kann fein geriebener Parmesankäse gemischt werden.

Empfehlung
  • Dazu paßt ein trockener Grauburgunder oder ein frisches malziges Kösch


Zurück zum Seiteninhalt